Joro ist der Erfinder des "Tanzenden Korkens", der über Ken Brooke durch Fred Kaps populär wurde.
Bei Magiern bekannt ist auch seine "Faltkarte".

 

2005 tauchte beim Zauberkollegen Stefan Stamm ein kurzer Filmausschnitt auf, in dem man Joro bei der Vorführung des tanzenden Korkens im Jahre 1971 (vor dem Verkauf an Ken Brooke) sehen kann.

 

Dieser Filmausschnitt kann hier heruntergeladen werden:

Tanzender Korken - Niedrige Qualität (295 kB)
Tanzender Korken - Hohe Qualität (1800 kB)

 

Joro ist Ehrenmitglied des MZvD, zeitweilig im Vorstand, bekam viele wichtige Auszeichnungen durch magische Institutionen, unter anderem wurde ihm der Kalanag-Ring des MZvD für seine Verdienste um die Zauberkunst verliehen.
Seit Jahrzehnten ist er in der Zauberszene für seine klare und prägnante Sprechzauberei bekannt. Joro verfügt auch über eine breite Palette an zum Teil von ihm selbst erfundenen und weiterentwickelten Tricks für den kleinen Kreis (Close-up Magic). Einem breiten Publikum wurde er bekannt durch Auftritte bei Kreuzfahrten (z.B. auf der Hanseatic mit Peter Frankenfeld), in Fernsehshows der sechziger Jahre, Mitwirkung in Zaubershows im Schauspielhaus Zürich und im "Theater an der Wien". Seine Hände "lieh" er dem Schauspieler Jürgen Schmidt, der im zweiteiligen Fernsehfilm "Die erklärbaren Wunder" den Bartolomeo Bosco darstellte.

 

 

 

 

 

Kontakt Aktuell Bücher LinksEnglish version